Allgemeine Geschäftsbedingungen

plattenkellner.de, Stand 10.10.2020

 

§ 1 Vorbemerkungen

  1. DJ Service Plattenkellner, vertreten durch Inhaber Raul Dahm Cardo, betreibt unter der Domain www.plattenkellner.de eine Internet-Vermittlungsplattform (nachfolgend „Plattenkellner“ genannt) zur Suche nach und Vermittlung von selbständigen Event-Dienstleistern, beispielsweise DJ´s und Musikern (nachfolgend „Dienstleister“ genannt). Die Kontaktdaten des DJ Service Plattenkellner entnehmen Sie bitte dem Impressum.
  2. Über die Plattform können sowohl Verbraucher i.S.d. § 13 BGB als auch Unternehmer i.S.d. § 14 BGB (nachfolgend „Kunden“ genannt) die vorstehend genannten Dienstleister kontaktieren.
  3. Die Dienstleistungen werden von selbständigen Dienstleistern erbracht. Plattenkellner tritt lediglich als Vermittler auf und ist nicht Leistungserbringer im Hinblick auf die vermittelte Dienstleistung. Die Einzelheiten der Nutzung werden durch die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) geregelt.

§ 2 Allgemeines

  1. Plattenkellner tritt ausschließlich als Vermittler von Dienstleistern auf. Der Kunde beauftragt den DJ Service Plattenkellner ausschließlich mit der Vermittlung eines Dienstleisters gemäß den folgenden Bedingungen. Durch die Eingabe in das Kontaktfenster mit den Auswahlparametern (Name, E-Mail-Adresse und Anliegen), stellt der Kunde eine unverbindliche Anfrage für einen Dienstleister. Einer Registrierung des Kunden auf der Plattform bedarf es nicht. Die Plattformnutzung ist zu unterscheiden von dem Vertragsverhältnis zwischen Dienstleister und Kunde. Ein Dienstleistungsvertrag kommt ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Dienstleister zustande.
  2. Für die Vermittlung der Dienstleister gelten ausschließlich diese AGB von Plattenkellner in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Abweichende oder entgegenstehende Fremd-AGB werden nicht Gegenstand des Vertrages.
  3. Der Dienstleistungsvertrag darf nur von Kunden abgeschlossen werden, die entweder eine juristische Person oder eine unbeschränkt geschäftsfähige, volljährige natürliche Person sind. Der Vertragsabschluss durch eine juristische Person darf nur von einer vertretungsberechtigten Person in vertretungsberechtigter Anzahl vorgenommen werden, die namentlich zu benennen ist. Der Dienstleistungsvertrag muss unter Angabe von realen Kontaktdaten abgeschlossen werden
  4. Die Vermittlungsplattform www.plattenkellner.de steht dem Kunden nicht zur kommerziellen Nutzung zur Verfügung. Demnach ist es dem Kunden beispielsweise untersagt, ohne Genehmigung von Plattenkellner für eigene oder fremde Dienste egal welcher Art zu werben.

§ 3 Vertragsgegenstand „Unverbindliche Angebotsanfrage“

  1. Plattenkellner bietet eine Vermittlungsplattform, über die der Kunde Angebote von Dienstleistern anfragen und gegebenenfalls die Erbringung mit einem Dienstleister vertraglich vereinbaren kann. Die Tätigkeit von Plattenkellner ist dabei ausschließlich auf die Zusammenführung von Kunden und Dienstleistern gerichtet.
  2. Plattenkellner wird zu diesem Zwecke Anfragen von Kunden gemäß deren Wünschen an in Frage kommende Dienstleister weiterleiten und dem Kunden nach Rückmeldung durch einen Dienstleister ein enstprechendes Angebot vorlegen. Plattenkellner übernimmt jedoch keinerlei Garantie für das Zustandekommen einer Vermittlung.
  3. Bei den Dienstleistern handelt es sich um selbständige Unternehmer. Eine Vertragsbeziehung über die Ausführung des Auftrags kommt ausschließlich zwischen dem Kunden und dem Dienstleister zustande. Der Inhalt des Vertrags richtet sich nach den zwischen dem Kunden und dem Dienstleister getroffenen Vereinbarungen und dem geltenden Vertragsrecht.
  4. Es ist alleine Aufgabe des Kunden, zu überprüfen, ob der von Ihm ausgewählte Dienstleister die erforderlichen Qualifikationen für die Durchführung des Auftrags besitzt und ob das Angebot alle von dem Kunden gewünschten Leistungen und Qualitätsmerkmale umfasst.
  5. Insbesondere übernimmt Plattenkellner keinerlei Haftung für etwaige Pflichtverletzungen der Vertragsparteien. Eine Vertragsbeziehung über die Ausführung des Auftrags kommt ausschließlich zwischen dem Kunden und dem Dienstleister zustande. Der Inhalt des Vertrags richtet sich nach den zwischen dem Kunden und dem Dienstleister getroffenen Vereinbarungen und dem geltenden Vertragsrecht.
  6. Der Kunde hat bei Abschluss eines Dienstleistungsvertrages wahrheitsgemäße und vollständige Angaben hinsichtlich sämtlicher erforderlicher Informationen zu machen. Dies gilt insbesondere für Angaben betreffend die Identität, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Kunden ist es untersagt, Anfragen zu tätigen, die nicht die Erteilung eines entsprechenden Auftrags bezwecken.
  7. Der Kunde hat im Rahmen der Vermittlungsplattform die Möglichkeit, unverbindlich Zusatzwünsche per Mail zu äußern (siehe Mail Adresse – Impressum). Diese Zusatzwünsche werden nur dann verbindlicher Vertragsbestandteil, wenn diese vom Dienstleister bestätigt werden.
  8. Der Kunde ist verpflichtet an einer erfolgreichen Auftragsabwicklung mit dem vermittelten Dienstleister mitzuwirken, insbesondere mit der Bereitstellung von notwendigen Informationen an den Dienstleister und der Kommunikation mit dem Dienstleister. Sollten sich Fragen zur Buchung ergeben, kann und muss der Kunde direkt Kontakt mit dem Dienstleister aufnehmen. Die erforderlichen Kontaktdaten findet der Kunde auf dem zugestellten Angebot.
  9. Die Leistung von Plattenkellner ist erbracht, wenn das Vermittlungsangebot des Kunden durch den Dienstleister angenommen und ein Dienstleistungsvertrag abgeschlossen wurde.
  10. Die vertragliche Verpflichtung von Plattenkellner beschränkt sich ausschließlich auf die ordnungsgemäße Vermittlung.
  11. Insbesondere vermittelt Plattenkellner keine Arbeitnehmer zur Erbringung von Arbeitsleistungen, sondern ausschließlich selbständige, nicht abhängig beschäftigte Dienstleister. Der Dienstleister ist selbst für die Erfüllung seiner Pflichten, z.B. steuerlichen Pflichten, erforderlich. Der Kunde verpflichtet sich, mit einem von Plattenkellner vermittelten Dienstleister keinen Arbeitsvertrag zu schließen bzw. den Dienstleistungsvertrag wie einen Arbeitsvertrag auszuführen.

§ 4 Haftung

  1. Plattenkellner verpflichtet sich zur ordnungsgemäßen Vermittlung des Dienstleistungsvertrages. Für das Zustandekommen des Dienstleistungsvertrages zwischen Kunde und Dienstleister wird keine Haftung übernommen.
  2. Plattenkellner haftet nicht für Schäden, die in der Durchführung des Dienstleistungsvertragsverhältnisses zwischen Kunden und Dienstleister entstehen.
  3. Bei den Angaben zu den Dienstleistern ist Plattenkellner auf Informationen angewiesen, die von den Dienstleistern an Plattenkellner übermittelt werden. Plattenkellner kann deshalb keine Garantie für die Richtigkeit, Aktualität und Qualität dieser Angaben übernehmen.
  4. Plattenkellner weist darauf hin, dass zur Erbringung von einzelnen Leistungen entsprechende Zulassungen, Qualifikationen, Genehmigungen oder ähnliches erforderlich sein können. Plattenkellner übernimmt im Einzelfall keine Überprüfung des Vorliegens entsprechender Voraussetzungen zur Erbringung solcher Tätigkeiten. Dienstleister, die solche Tätigkeiten erbringen bzw. Kunden, die solche Tätigkeiten in Auftrag geben wollen, sind für die selbstständige Überprüfung des Vorliegens der erforderlichen Voraussetzungen zuständig.
  5. Plattenkellner stellt die Plattform in der jeweils vorhandenen Funktion und Form zur Nutzung bereit: Hinsichtlich einer Verfügbarkeit des Systems wird keine Garantie abgegeben oder eine Mindestverfügbarkeit zugesichert. Die Verfügbarkeit des Systems kann aus unterschiedlichen Gründen ganz oder teilweise eingeschränkt sein. Eine Haftung wegen eingeschränkter Verfügbarkeit der Plattform ist ausgeschlossen.

§ 5 Zahlungsbedingungen, Rechnungsstellung

  1. Die Preise auf den übermittelten Angeboten sind Endpreise und werden anhand der Angaben von Kunde und Dienstleister individuell für jeden Kunden berechnet.
  2. Der Kunde ist verpflichtet, dass an den Dienstleister zu entrichtende Entgelt vollständig am Tag der Inanspruchnahme, d.h. am Veranstaltungstag, spätestens jedoch unmittelbar nach der Inanspruchnahme, an den Dienstleister zu bezahlen. Näheres bleibt dem Vertragsverhältnis zwischen Dienstleister und Kunden vorbehalten.
  3. Sollten am Tag der Inanspruchnahme mehr als die ursprünglich gebuchten Leistungen benötigt werden, erfolgt die Beauftragung direkt zwischen Kunde und Dienstleister.
  4. Sollten am Tag der Inanspruchnahme weniger als die ursprünglich gebuchten Leistungen benötigt werden, besteht kein Anspruch auf eine Preisminderung.
  5. Sofern nicht anders zwischen Kunde und Dienstleister vereinbart, sind alle Zahlungen in bar an den Dienstleister zu leisten.
  6. Plattenkellner erhält von den Dienstleistern für seine Tätigkeit im Falle einer erfolgreichen Vermittlung eine Provision von 15 % auf den Endpreis. Hierfür schließt Plattenkellner einen Vermittlungs- und Provisionsvertrag mit dem Dienstleister. Erfolgreich ist die Vermittlung dann, wenn es zu einem Vertragsabschluss zwischen Dienstleister und Kunde gekommen ist.

§ 6 Widerruf

  1. Ein Widerruf entfällt. Es handelt sich um die Vermittlung von Dienstleistungsverträgen und der Kunde tätigt durch Eingabe in die Kontaktmaske lediglich unverbindliche Angebotsanfragen. Gesetzlich besteht dazu keine Verpflichtung (§ 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB).

§ 7 Bewertungen

  1. Kunden können nach Abschluss der Veranstaltung Bewertungen über unsere vermittelten Dienstleister abgeben. Diese Bewertungen können über Google, Facebook und Provenexpert erfolgen. Ziel ist es, eine aussagekräftige und zutreffende Einschätzung über Leistung, Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit zu erhalten, um unseren Vermittlungsdienst stetig zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Bewertungen auf nachweisbaren Tatsachen beruhen und dürfen demnach ausschließlich sachliche und wahrheitsgemäße Aussagen enthalten. Unzutreffende, unsachliche, beleidigende oder sonstige strafrechtlich relevante bzw. unzulässige Äußerungen sind zu unterlassen und können zur vollständigen oder teilweisen Löschung der Bewertung führen.
  2. Bewertungen stellen immer Äußerungen des Kunden und keine Äußerungen von Plattenkellner dar.
  3. Untersagt sind ungerechtfertigte Mehrfachbewertungen, Eigenbewertungen oder andere Formen der Beeinflussung des Bewertungssystems. 

§ 8 Bestandskundeninformation

  1. Wenn Sie bei Plattenkellner Dienstleister anfragen, erlauben wir uns, Ihnen auch in Zukunft gelegentlich mit weiteren Bestandskundeninformations E-Mails zuzuschicken. Rechtsgrundlage für den Versand ist § 7 Abs. 3 UWG. Die Einwilligung kann jederzeit per E-Mail an plattenkellner@gmail.com mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Der Widerruf führt dazu, dass Ihre E-Mail-Adresse aus der Versandliste gelöscht wird. Uns ist es besonders wichtig, dass wir nur die Kunden erreichen, die auch weiterhin Interesse am Leistungsangebot von Plattenkellner haben.

§ 9 Schlussbestimmungen

  1. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes angeordnet wird. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
  2. Vertragssprache ist Deutsch.
  3. Bei Streitigkeiten hinsichtlich dieser AGB steht dem Kunden der Rechtsweg zu den ordentlichen Gerichten offen. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen dem Kunden und Plattenkellner der Sitz von Plattenkellner.
  4. Sollten Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungen davon unberührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, eine unwirksam gewordene Regelung durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlich Gewollten am nächsten kommt.

§ 10 Online-Streitbeilegung für Verbraucher

  1. Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home2.show&lng=DE
  2. Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist. Der Verkäufer ist weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.
  3. Zudem ist der Verkäufer weder verpflichtet noch bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.